Meine Gedanken zum 4. Bundesligaspieltag

Guten Morgen zusammen,

Diese Gedanken habe ich mir gemacht und ich lass euch wie immer gerne daran teilhaben.

… Dennoch brachte der 4. Bundesligaspieltag verschiedene Erkenntnisse, auf welche natürlich eingegangen werden soll. So gab es viele Tore und so manch überraschendesSpiel, welches Raum für Spekulationen und Gedanken bietet.

Dann mal rein ins Geschehen mit den Berichten von den Plätzen:

Borussia Mönchengladbach – Hamburger SV 0:3 (0:2)
Die erste Überraschung gab es für mich schon am Freitag. So konnten sich die Hamburger doch relativ deutlich bei der Borussia aus Mönchengladbach durchsetzen. Ich sehe den HSV zwar immer noch nicht auf einem vorderen Tabellenplatz am Ende der Saison, aber sie hatten es schon sehr leicht. Was ist also nun mit Gladbach los? Das war der schlechteste Saisonstart überhaupt und nach vier Spielen ohne Sieg und Punkthgewinn darf man langsam mal fragen, woran es liegt. Der Weggang von Kruse allein kann es ja eigentlich nicht sein und die Mannschaft, die sie haben ist ja auch nicht so schlecht. Man darf also gespannt sein, wie es in Mönchengladbach weitergeht und ob Lucien Favre tatsächlich wirklich nicht entlassen wird.

Tore:
0:1 und 0:2 Lasogga (11./44.)
0:3 Müller (52.)

Bayern München – FC Augsburg 2:1 (0:1)
Das Spiel in München war mal wieder genau das richtige für die vielen Bayern-Gegner, die ich kenne. Da konnte man sich wieder so schön aufregen. Ich schließe mich da lediglich der Meinung an, dass die Bayern das Spiel aufgrund des späten Tores glücklich gewonnen haben, ganz unverdient empfinde ich den Sieg nicht. Man darf dabei immer nicht vergessen, dass die Augsburger lange genug Zeit hatten, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Dennoch gelingt es den Augsburgern doch immer ganz gut, die großen Bayern zu ärgern.

Tore:
0:1 Esswein (43.),
1:1 Lewandowski (77.),
2:1 Müller (90./FE)

Bayer Leverkusen – Darmstadt 98 0:1 (0:1)
Die nächste Überraschung des Spieltages gab es in Leverkusen. Wer hätte gedacht, dass die Darmstädter nach dem 4. Spieltag immer noch ungeschlagen sind. Ich nicht wirklich, gebe ich gern zu. Aber mich freut das und ich finde es toll, wenn Vereine, die nicht gerade mit üppigen finanziellen Mitteln ausgestattet sind mit den großen mithalten können. Das was die Werks-Elf da gestern abgezogen hat, war für mich einfach nur peinlich. Spätestens unter der Woche, wenn die Champions League beginnt, sollten die Leverkusener die Gründe dafür kennen. Darmstadt darf von mir aus gern noch ein bisschen so weiter machen.

Tor:
0:1 Sulu (8.)

Hannover 96 – Borussia Dortmund 2:4 (1:2)
Dieses Spiel endete erwartungsgemäß mit einem Sieg der Dortmunder Borussia. Wenn man sich aber bitteschön über den Elfmeter im Bayern-Spiel so schön aufregen kann, dann sollte man auch den ersten in diesem Spiel etwas kritischer beurteilen. Ich finde, dass man die Klasse von Dortmund wieder teilweise heraus blitzen sehen konnte, dass sich die Niedersachsen aber gar nicht so schlecht geschlagen hatten. Wenn das Spiel am Ende unentschieden ausgegangen wäre, hätte sich auch niemand beschweren dürfen. Richtungs- oder gar wegweisend für die Meisterschaftsentscheidung war das gestern allerdings noch nicht.

Tore:
1:0 Sobiech (18.),
1:1 Aubameyang (35./FE),
1:2 Mchitarjan (44.),
2:2 Sobiech (53.),
2:3 Felipe (67./ET),
2:4 Aubameyang (85./HE)

Hertha BSC – VfB Stuttgart 2:1 (2:1)
Ähnlich wie der Borussia aus Mönchengladbach geht es dem VFB Stuttgart. Hier haben wir zwar nicht den schlechtesten Saisonstart aller Zeiten zu vermelden, aber dennoch sind die Schwaben bislang sieglos geblieben. Wieder eine Tatsache, die mich nicht im Geringsten wundert. Das Spiel in Berlin gestern war dennoch für mich mal wieder eines der schlechteren, das die Hertha in den letzten Jahren angeboten hat. Sie haben zwar nicht unverdient gewonnen, aber für das Spiel haben sie auch nicht viel getan und es war einfach nicht schön anzusehen. Das trübt immer meine Freude über den Sieg meiner Lieblingsmannschaft, weil einfach nur gewinnen hat für mich nichts mit gutem Fußball zu tun.

Tore:
1:0 Haraguchi (14.),
1:1 Sunjic (36.),
2:1 Lustenberger (45.+3)

FC Ingolstadt – VfL Wolfsburg 0:0
Und auch der Aufsteiger aus der Audistadt hält sich bislang doch ganz gut. Dass sie den Wolfsburgern ein Unentschieden abtrotzen könnten, hätte ich nicht für möglich gehalten. Freut mich aber, da ich mit dem Club aus Niedersachsen eh nicht so viel anfangen kann. Ich finde, dass ein paar Tore dem Spiel zwar gut getan hätten, aber über die Punkteteilung darf sich keine der Mannschaften beschweren. Auch für Wolfsburg wird es in dieser Woche europäisch, da sollten sie dann noch ein bisschen mehr fürs Spiel tun.

Eintracht Frankfurt – 1.FC Köln 6:2 (4:1)
Kommen wir nun zu meinem absoluten Highlight an diesem Spieltag. Acht Tore in Frankfurt, mir hat das großen Spaß gemacht. Ich hab schon vorher mit einem Sieg der Eintracht gerechnet, aber das er gleich so ausfallen würde? Köln startete ja gar nicht so schlecht in die Saison, ich denke, jetzt sind sie auch dort angekommen. Frankfurt hat gezeigt, dass sie noch mehr können, als nur effizient zu spielen. Ich denke, die Rückkehr von Alexander Meier war für die Mannschaft mehr als nur wichtig. Gerne doch öfter solche torreichen Spiele.

Tore:
1:0/3:0/6:2 Meier (4./23./87.)
2:0 Castaignos (15.),
3:1 Modeste (28.),
4:1 Castaignos (30.),
5:1 Seferovic (73.),
5:2 Heintz (81.)

Hoffenheim – Werder Bremen 1:3 (0:1)
Bleiben noch die Sonntagsspiele. Na, das hat Bremen ja wieder ganz toll gelöst. So in der letzten Minute. Hoffenheim hat aber verdient verloren, die haben mir zu wenig gemacht und sie müssen sich auch nicht wundern, dass da jetzt nur Platz 15 bei rauskommen wird. Bremen spielte zwar heute nicht über die ganze Spielzeit ansehnlich, aber gut, so sind es am Ende eben auch drei Punkte.

Tore:
0:1 Junuzovic (45.),
1:1 Vargas (49.),
1:2 Ujah (90.+2),
1:3 Junuzovic (90.+3)

FC Schalke 04 – FSV Mainz 05 2:1 (1:1)
Ich finde der Ausklang des 4. Spieltages war wirklich ein gutes Fußballspiel, von beiden Mannschaften. Das Einzige, was ich den Schalkern vorwerfe ist, dass sie den Sack einfach nicht zugemacht haben, obgleich es am Ende ja noch gereicht hat. Auch hier freue ich mich schon auf Europa, auch wenn dieses Pflaster für die Gelsenkirchener ja durchaus schwer zu spielen ist.

Tore:
1:0 Matip (37.),
1:1 Malli (42.),
2:1 Huntelaar (62.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s