Rummenigge fordert Verkürzung der Transferperiode

Immer wenn der Ligabetrieb pausiert, dann brauchen die Bosse der Vereine scheinbar andere Themen, über die sie sich äußern können.
Was tut man nicht alles, um in der Öffentlichkeit zu stehen.

Aber dennoch der neuste Vorstoß von Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge stößt auf offene Ohren.
So regte Rummenigge an, die Transferperiode zu verkürzen.
Es würde vollkommen ausreichen, wenn der Transfermarkt nur für acht Wochen geöffnet habe und bereits am 31. Juli schließe.
Rummenigge sieht weiterhin viele Vorzüge für die Vereine, wenn das Transferfenster schließt, bevor der Ligabetrieb startet.
Zudem betont Rummenigge, dass selbst die UEFA dieser Idee beipflichte. Ob dieses Thema aber nun ernsthaft und tatsächlich fundiert diskutiert wird oder ob es einfach nur wieder mal darum geht, ein „Sommerloch“ im Herbst zu füllen, bleibt an dieser Stelle offen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s