Episode 3 des Fansichten Podcast ist online!

Ich weiß gar nicht, ob ich es erwähnt hatte,
aber gemeinsam mit einem Freund betreibe ich seit drei Spieltagen einen Fußballpodcast mit dem Namen:
Fansichten der Fußballpodcast – Von Fans, für Fans!

Alle Episoden findet ihr unter:
http://www.soundcloud.com/fansichten
Die aktuelle Episode, die 3. Heißt:
03 Zuhause ist eben nicht immer am Schönsten

Hören könnt ihr sie hier:
https://soundcloud.com/fansichten/03-zuhause-ist-eben-nicht-immer-am-schonst en

Advertisements

Meine Gedanken zum 5. Bundesligaspieltag

Hallo zusammen,

Ja, ich habe mir mal wieder Gedanken gemacht, dieses Mal doch recht kritischer Natur, aber solche Gedanken muss es eben auch geben.

Nun haben wir auch schon wieder 5 Spieltage der Bundesligasaison geschafft. Irgendwie empfand ich diesen Spieltag als komisch. So gab es deutlich weniger Tore als sonst, war ja fast ein bisschen langweilig. Viele großartige Überraschungen gab es auch nicht und für doch ziemlich viele Teams zeigt der Pfeil deutlich nach unten es besteht also Handlungsbedarf. Ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster und denke, dass die erste Trainerentlassung nicht mehr bis zur Winterpause auf sich warten lassen wird.

Fangen wir aber wie immer mit den Berichten aus den Stadien an:

FSV Mainz – 1899 Hoffenheim 3:1 (1:1)

Am Freitagabend war in der Bundesliga noch alles in Ordnung. Es fielen vier Tore und ich für meinen Teil habe das auch genauso erwartet. Mainz ist so langsam in der Saison angekommen. Hoffenheim ist eines der Teams, was mich nicht nur enttäuscht, ich finde es fast schon eine Frechheit, dem zahlenden Zuschauer so etwas anzubieten. Irgendwie hat man da beim Zusammenbau der Mannschaft was falsch gemacht. Den alten Mann aus Russland also Kevin Kurani hätte ich nie und nimmer zurückgeholt, wie soll er denn der Mannschaft helfen und vor allem einen Modeste ersetzen? Ich meine, die haben nun das nötige Kleingeld, da hätte man ja auch mal vernünftig einkaufen können. Langsam müssen die Hoffenheimer sich fragen, was sie anders machen sollten, sonst ist das kleine Wörtchen Abstiegsgefahr nicht mehr weit. Ergänzend möchte ich noch anfügen, dass mir die Malli-Festspiele wirklich gut gefallen haben.
Tore:
0:1 Schmid (13.),
1:1 Malli (18.),
2:1 Malli (61.),
3:1 Malli (68.)

VfL Wolfsburg – Hertha BSC 2:0 (0:0)

Über dieses Spiel müssen tatsächlich nur wenige Worte verloren werden. Es endete einfach erwartungsgemäß und die Wölfe mussten nicht mal eine Glanzleistung abrufen, um die Hertha zu besiegen. Die Suppe, die die Berliner mal wieder zusammengespielt haben, gibt mir keinen Grund zur Hoffnung, mir fällt es als Fan eigentlich nur noch schwer, zuzusehen, obgleich ich natürlich trotzdem hinter meiner Mannschaft stehe. Aber auch hier verstehe ich die Einkaufspolitik nicht wirklich und das auch nicht erst seit dieser Saison. Interessant ist bei diesem Spiel eher die Randnotiz. So engagierte sich der Niederländer Bas Dost für seine Mannschaft, bekam von Trainer Hecking aber einen deutlich hörbaren Rüffel, der mehr durch die Medien ging, als das ganze Spiel. So ist das wohl inzwischen im Fußball, das Drumherum scheint oftmals deutlich interessanter zu sein, als die geschaffenen Fakten.
Tore:
1:0 Dost (76.),
2:0 Dost (88./FE)

Hamburger SV – Eint.Frankfurt 0:0

Letzte Woche hat die Eintracht aus Frankfurt noch so ein schönes Torfestival angeboten und was war das diese Woche in Hamburg? Na eigentlich nichts. Das war auch wieder so ein komisches Spiel, mit dem ich nichts anzufangen weiß. Ich denke aber, Hamburg hatte gute Chancen das Ding zu gewinnen. Dass sie diese nicht genutzt haben, wundert mich wiederum überhaupt nicht.

Werder Bremen – FC Ingolstadt 0:1 (0:0)

Dieses Spiel ist mein persönlicher Aufreger des Spieltages. Naja, ihr wisst, ich bin niemand, der sich über Schiedsrichter aufregt, auch nicht, wenn das Ganze spielentscheidend ist, das sind Menschen und ohne sie, hätten wir Fußballspiele, die wir uns alle nicht mehr ansehen würden. Aber so ein Elfer kurz vor Schluss, der für mich ganz eindeutig keiner war, das lief schon ziemlich unglücklich für die Bremer. Dennoch muss und darf auch hier wieder die Frage aufgeworfen werden, was hat Werder denn in den 92 Minuten davor gemacht. Nicht etwa zwei oder drei Tore geschossen, um am Ende erst gar nicht in solch eine Bedrängnis zu geraten. Für den Aufsteiger freut es mich natürlich, obgleich ich absolut kein Freund von minimalistischem Fußball bin.
Tor:
0:1 Hartmann (90.+3/FE)

1.FC Köln – Borussia Mönchengladbach 1:0 (0:0)

Ich liebe es, wenn sich die Anfertigung dieser Gedanken und aktuelle Meldungen überschneiden. So kam gerade frisch die Meldung herein, dass Lucien Favre in Gladbach das Handtuch geworfen hat. Ich bin ja auch kein Freund von Trainerentlassungen, in diesem Fall befürworte ich sie aber. Gladbach hat also gestern abermals in Köln verloren und das auch zu Recht. Auch bei dieser Mannschaft finde ich es frech, was dem Zuschauer da offeriert wird. Ich halte Lucien Favre übrigens für einen guten Trainer, aber ich finde, seine Worte sind bei der Mannschaft nicht mehr angekommen und außerdem hat er sich in der Öffentlichkeit in den letzten Wochen hinter Scheinwahrheiten und Floskeln versteckt. Dann wird es meiner Meinung nach wirklich Zeit, das Handtuch zu werfen. Über einen potenziellen Nachfolger verraten die Medien übrigens aktuell noch nichts.
Tor:
1:0 Modeste (64.)

Darmstadt 98 – Bayern München 0:3 (0:1)

Über dieses Spiel müssen auch nicht mehr Worte verloren werden, als unbedingt nötig. Darmstadt schlug sich zwar auch in diesem Spiel nicht wirklich schlecht, ich empfand den erwartungsgemäßen Sieg der Bayern jedoch zu keinem Zeitpunkt als gefährdet. Vielmehr hatte ich das Gefühl, dass die Bayern noch lange nicht alles geben mussten. Aber wenn man schon die Ungleichheit beider Teams bei dieser Ansetzung nicht sieht, wo denn dann? Alles ok so, wie es gelaufen ist.
Tore:
0:1 Vidal (20.),
0:2 Coman (62.),
0:3 Rode (63.)

VfB Stuttgart – FC Schalke 04 0:1 (0:0)

Was war denn das wieder für ein Spiel? In der ersten Halbzeit fielen zwar keine Tore, aber die Schwaben waren die ganze Zeit am Drücker. In der zweiten Halbzeit brauchte Schalke dann eine gute Situation und schon konnten die drei Punkte mit nach Gelsenkirchen genommen werden. Fußball ist doch manchmal ein komisches Spiel. Aber dennoch VFB, selber schuld, Zeit war ja schließlich genug. Auch die Stuttgarter stehen da unten drin, bieten aber für mich im Gegensatz zu Hoffenheim, Gladbach oder Hannover wenigstens ab und an noch Fußball an. Lange geht das aber nicht mehr gut und es bewahrheitet sich doch wieder die Prognose, dass es die Mannschaft ähnlich schwer haben wird, wie in den vergangenen Jahren.
Tor:
0:1 Sane (53.)

Bor.Dortmund – B.Leverkusen 3:0 (1:0)

Erwartungsgemäß und eindeutig, viel mehr fällt mir dazu nicht ein. Auch in der Höhe verdient, aber das kennen wir ja schon von der Werks-Elf. Es gibt Spiele, da verblüffen sie oder überraschen mich sogar. Dann gibt es wieder Spiele, wo ich denke, sagt mal habt ihr keinen Bock? Das heute war wieder so ein Spiel. Bis auf ein paar Minuten zwischendurch hatte ich nicht das Gefühl, dass Leverkusen tatsächlich um einen Punktgewinn kämpfen möchte. Das finde ich mitunter schon traurig und die sollen auch nicht mit der Doppelbelastung kommen, das ist ja schließlich kein unbekanntes Gefühl für die Mannschaft. Auch Roger Schmidt muss langsam aufpassen, weil er auch nur noch Floskeln drischt und das geht nicht so lange gut. Da nützen auch Erfolge in der Champions League nichts.
Tore:
1:0 Hofmann (19.),
2:0 Kagawa (58.),
3:0 Aubameyang (74./FE)

FC Augsburg – Hannover 96 2:0 (2:0)

Neben der Leistung der Hertha, war das für mich das schwärzeste Spiel, wenn man das überhaupt so sagen darf. Hannover hat in dieser Saison noch nicht gezeigt, dass sie überhaupt Fußball spielen können. Das war schon wirklich peinlich. Den Augsburgern merkte man sogar die Niederlage vom Donnerstag in der Europa League noch an, dennoch hatten sie so ein leichtes Spiel. Und da soll jetzt auch wieder kein Hannover-Fan mit dem nicht gegebenen Elfer zehn Minuten vor Schluss kommen. Ja, der Pfiff hätte ertönen müssen, aber spielentscheidend war das nicht. Selten habe ich eine so trostlose Vorstellung gesehen, wie von den Hannoveranern. Bei all diesen Kellerkindern fällt mir allerdings die Ursachenforschung schwer, weil die haben alle keine schlechten Mannschaften.
Tore:
1:0 Esswein (29.),
2:0 Verhaegh (32./FE)

Gruß, Mary

Formel 1: Großer Preis von Singapur, Vettel fährt vorne weg

Gestern fand die Qualifikation für den großen Preis von Singapur statt. Dabei erreichte der Deutsche Sebastian Vettel die Spitzenposition. Dabei ist interessant, das Vettel den Silberpfeilen sowas wie eine Niederlage zufügen konnte. So mussten sich die nahezu „Unschlagbaren“ Hamilton und Rosberg mit den Plätzen 5 und 6 zufrieden geben.

Hier die Startaufstellung im Detail:

1. S.Vettel (GER/Ferrari) … 1:43,885
2. D.Ricciardo (AUS/Red Bull) + 0,543
3. K.Räikkönen (FIN/Ferrari). + 0,782
4. D.Kwjat (RUS/Red Bull) … + 0,860
5. L.Hamilton (GBR/Mercedes). + 1,415
6. N.Rosberg (GER/Mercedes) . + 1,530
7. V.Bottas (FIN/Williams) .. + 1,791
8. M.Verstappen (NED/T.Rosso) + 1,913
9. F.Massa (BRA/Williams) … + 2,192
10. R.Grosjean (FRA/Lotus) … + 2,528

11. N.Hülkenberg (GER/F.India)
12. F.Alonso (ESP/McLaren) …
15. J.Button (GBR/McLaren) …

3. Liga: 9. Spieltag, die Ergebnisse

Am gestrigen Nachmittag beschloss die 3. Liga ihren 9. Spieltag bereits. Hier nochmals alle Ergebnisse im Überblick:

1.FC Magdebg. – VfR Aalen 1:2 (1:1)
Erzgeb.Aue – Energ.Cottbus 1:0 (1:0)
Dyn.Dresden – VfL Osnabrück 2:1 (1:1)
Wehen Wiesb. – Stgt.Kickers 3:3 (1:2)
Holstein Kiel – Hansa Rostock 0:0
RW Erfurt – Mainz 05 II 3:0 (0:0)
Würzburger K. – Hallescher FC 0:1 (0:0)
VfB Stuttg.II – W.Bremen II 1:1 (1:1)
Sh.Großaspach – Chemnitzer FC 4:2 (0:0)
Preuß.Münster – Fortuna Köln 3:1 (1:1)

Fußballbundesliga: 5. Spieltag, die Samstagsspiele

Irgendwie war das ja gestern ein komischer Fußballsamstag. So wenig Tore sind ja schon lange nicht mehr gefallen. Während einige Spiele dennoch erwartungsgemäß endeten, gab es dann doch zumindest die eine oder andere Überraschung.

So lauten die Ergebnisse:

VfL Wolfsburg – Hertha BSC 2:0 (0:0)
Hamburger SV – Eint.Frankfurt 0:0
Werder Bremen – FC Ingolstadt 0:1 (0:0)
1.FC Köln – B.Mönchengladbach 1:0 (0:0)
Darmstadt 98 – Bayern München 0:3 (0:1)

Basketball:EM: Litauen und Spanien bestreiten das Finale

Spanien gegen Litauen lautet das Finale der Basketball-EM 2015. Hätte man zu Beginn dieses Turnieres jemanden gefragt, dann hätten sicher viele auf ein anderes Finale getippt.
Aber dennoch stehen die beiden Teams nicht unverdient dort.
Während Spanien schon einen Verlängerungskrimi gegen den Titelverteidiger Frankreich brauchte, setzten sich die Litauer überraschend gegen Serbien durch. Allerdings war es im Halbfinale nur ein 67:64, was die Serben um den Finaleinzug brachte.

Wenn ich kurz meine persöniche Meinung zum Besten geben darf: Mich hätte es für Serbien schon gefreut, weil sie mich bei diesem Turnier echt überzeugt haben.
Aber dennoch freu ich mich aufs Finale, es ist würdig, und ich tippe am Ende mal auf die Spanier.